Jobs von A bis Z.

03.04.2012

Mit Herzblut für Menschen mit Migrationshintergrund

Christine Bläuer hilft ehemaligen Asylbewerbern beim Zügeln. zvg

Christine Bläuer hilft ehemaligen Asylbewerbern beim Zügeln. zvg

Konolfingen • Christine Bläuer hat mit Gleichgesinnten den Verein Mosaik gegründet. Die Sozialbegleiterin engagiert sich für Menschen mit Migrationshintergrund.

chl

Der Verein Mosaik ist eine Anlaufstelle für Menschen mit Migrationshintergrund. Vor allem den Bewohnerinnen und Bewohnern des Durchgangszentrums Konolfingen ist er ein Begriff. Die Langeweile dieser Menschen sei unerträglich, erläutert Christine Bläuer: «Sie dürfen von Gesetzes wegen nicht arbeiten und haben kein Geld, um etwas zu unternehmen». Der Verein will den Asylbewerbern während der Wartezeit Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, sie aber auch nach einem allfällig positiven Entscheid weiterbegleiten. Der Verein hilft ihnen etwa bei der Suche nach Wohnungen, bei der Kommunikation mit Behörden und vermittelt sie, wenn nötig, an die zuständigen Fachstellen. 

Vorbehalte in der Bevölkerung

Für die Sozialbegleiterin ist ihr Engagement nicht immer einfach. Gerade in ländlichen Gebieten seien die Vorbehalte gegenüber Menschen aus anderen Kulturkreisen sehr ausgeprägt. «Wenn ich etwa Wohnungen für ehemalige Asylbewerber suche, werde ich am Telefon teilweise regelrecht zusammengestaucht.» Bläuer will die Leute aber nicht verurteilen. Wahrscheinlich hätten sie einfach schlechte Erfahrungen gemacht. Eine gewisse Verwunderung bleibt trotzdem: «Es ist schon erstaunlich: je weniger Ausländer in einem Ort wohnen, desto grösser sind die Vorbehalte ihnen gegnüber». Bläuer will Vorurteile abbauen. Aber nicht nur auf einer Seite. «Ich will das gegenseitige Verständnis fördern», so Bläuer.

Mittagstisch und Fest der Kulturen

Um das zu erreichen, plant sie etwa einen Mittagstisch. Menschen mit Migrationshintergrund sollen Schweizer Gerichte für die ansässige Bevölkerung zubereiten. Im Gegenzug sollen Einheimische den ausländischen Kindern bei den Hausaufgaben helfen. So würden beide Seiten die Kultur der anderen etwas besser kennenlernen. Zudem ist der Verein im Organisationskomitee des Festes für Kulturen, das die Fachstelle für Integration von Konolfingen organisiert. 

«Mosaik» finanziert sich über Spenden. Die reformierte Kirchengemeinde von Konolfingen hat bereits einen Unterstützungsbeitrag zugesichert. Um die vielen Pläne umzusetzen, brauche es aber noch weitere Beiträge von Organisationen und Privatpersonen.