Jobs von A bis Z.

05.09.2017

Musik kennt keine Grenzen

Die junge Generation der Musikgesellschaft Oppligen wird die Freundschaft mit der Stadtkapelle Giengen an der Brenz (D) weiter pflegen.

Die junge Generation der Musikgesellschaft Oppligen wird die Freundschaft mit der Stadtkapelle Giengen an der Brenz (D) weiter pflegen.

Oppligen • Am kommenden Wochenende kommt die Stadtkapelle Giengen an der Brenz (D)zu einem erneuten Freundschaftsbesuch ins Kiesental.

sl/pd

Giengen an der Brenz liegt in der Nähe von Ulm (D) im Bundesland Baden-Württemberg und zählt knapp 20?000 Einwohnerinnen und Einwohner. Weltbekannt ist die seit 1880 bestehende Stofftierfirma Steiff, die am Stammsitz in Giengen rund 400 Mitarbeitende beschäftigt. Oppligen im unteren Kiesental, an der Grenze zum Aaretal, zählt knapp 700 Einwohnende. Seit beinahe 50 Jahren verbindet die Blasmusik die beiden Orte. 

Der erste Kontakt sei 1969 geknüpft worden, heisst es in einer Mitteilung der Musikgesellschaft Oppligen. Eine Kleinformation der Stadtkapelle habe Oppligen besucht. Die Gäste aus Deutschland spielten im legendären Saal des Gasthofs zum Schütz zum Tanze auf. Es wird überliefert, dass sich die Bodendielen durchgebogen hätten, so sei getanzt worden. Zwei Jahre später besuchten die Giengener Musikanten den Amtsmusiktag in Oppligen. Im Jahr darauf reiste die Musikgesellschaft Oppligen zum Gegenbesuch nach Deutschland. 

Mittlerweile haben sich die Reihen beider Vereine verjüngt, die dritte Generation ist aktiv am Musizieren. Es wurde beschlossen, den Kontakt weiter zu pflegen. Jetzt steht erneut ein Festwochenende bevor.

Am Freitag treffen die Gäste gegen Abend im Kiesental ein. Nach dem Bezug der Privatunterkünfte steht ein gemütlicher Familienabend mit Nachtessen und viel Musik auf dem Programm.

Den Samstag verbringen die Giengener bei einem Spaziergang durch die Berner Altstadt und mit einem Platzkonzert beim Kornhaus um 12 Uhr. Anschliessend geniessen sie ein Raclette in einem Altstadtkeller.

Der eigentliche Höhepunkt des Besuchs findet am Samstagabend ab 18 Uhr statt. Die Musikgesellschaft Oppligen organisiert auf dem Brunnenhof erstmals ein öffentliches Oktoberfest. Zu feinem Essen – von der Haxe über die Weisswurst – kann man natürlich Weizenbier und was sonst noch alles zu einem Oktoberfest gehört geniessen. Begleitet von viel guter Musik. Ein DJ legt bis in die frühen Morgenstunden auf.

Nach kurzer Nacht, doch gestärkt durch einen reichhaltigen Brunch mit viel Rösti, reisen die Gäste am Sonntagmittag wieder nach Hause.