23.01.2018

Genussvoll das Wissen erweitern

Konrad Burkhalter, Präsident der Weinfreunde Thunersee: «Je mehr ich über einen Wein weiss, umso grösser ist der Genuss.»

Konrad Burkhalter, Präsident der Weinfreunde Thunersee: «Je mehr ich über einen Wein weiss, umso grösser ist der Genuss.»

Thun • Die Weinfreunde Thunersee treffen sich jährlich mehrmals. Ziel der unterschiedlichen Zusammenkünfte ist, das Kulturgut Wein besser schätzen und kennen zu lernen.

Jürg Amsler

Eines muss gleich zu Beginn klipp und klar gesagt sein: Die Mitglieder der Weinfreunde Thunersee sind Wein-Geniesser und keine -Trinker. «Wir wollen möglichst viel Wissenswertes über Wein erfahren und viele Aspekte dieses alten Kulturgutes kennenlernen», sagt Konrad Burkhalter. Er präsidiert den regionalen Verein der Weinliebhaberinnen und -liebhaber: «Wir sind rund 170 Mitglieder, über 40 Prozent davon sind Frauen.» Die allermeisten hätten beruflich nichts mit Wein zu tun, von dessen Vielfältigkeit liessen sie sich dank des erworbenen Wissens jedoch immer aufs Neue überraschen. «Sei das bei unseren Weindegusta-

tionen oder anlässlich einer Weinreise direkt vor Ort.» Burkhalter – selber zertifizierter Weinfachmann «Wine and Spirit Education Trust» WSET, dem führenden Anbieter in Sachen Weinschulung mit weltweit anerkannten Diplomen – umschreibt mit knappen Worten die Vereinstätigkeit und ergänzt: «Wir stehen in keiner Weise in Konkurrenz mit dem Weinhandel und der Gastronomie. Im Gegenteil, wir verfolgen keinerlei kommerzielle Interessen. Wenn wir auf ‹Entdeckungsreise› gehen, versuchen wir möglichst viel über die Weine einer Region zu erfahren – darunter können durchaus auch seltene Nischenprodukte sein.»

Geselligkeit kommt nicht zu kurz

Als Liebhaberinnen und Liebhaber würden sie sich nicht nur um das Produkt in der Flasche und im Glas interessieren. Die geologischen und klimatischen Eigenarten eines Anbaugebietes könnten genauso über Charaktereigenschaften und Qualität eines Weines Auskunft geben, wie die Arbeit der jeweiligen Winzer. «Wer alles zusammen in Einklang bringen kann, weiss, worauf es ankommt – beim Kauf im Fachhandel oder beim Genuss zu einem guten Essen im Restaurant.» Konrad Burkhalter bringt es auf den Punkt: «Jeder und jede hat ihre Vorlieben. Letztlich ist alles Geschmackssache­ – und so soll es bleiben.»

Dass die Pflege der Freundschaft und die Geselligkeit bei den Weinfreunden Thunersee ebenfalls eine grosse Rolle spielt, erfährt, wer einmal selber bei

einer Weindegustation dabei gewesen ist. Diese Anlässe sind nicht nur für Mitglieder, sondern können auch von interessierten Weingeniesserinnen und -geniessern besucht werden. «Wir sind kein elitärer Verein. Unsere Mitglieder

rekrutieren sich aus allen Gesellschaftsschichten. Unsere einzige und gemeinsame Verbundenheit: Dem edlen Getränk Wein respektvoll begegnen. Wer unsere Anlässe besucht, braucht keine Vorkenntnisse», sagt Burkhalter und ermuntert, das umfangreiche Jahresprogramm auf der Homepage der Weinfreunde zu studieren.

Interessierte können sich beim Präsidenten Konrad Burkhalter für einen Anlass anmelden (buk@hispeed.ch oder Telefonnummer 079 355?71?33), um sich selber ein Bild von der ungezwungenen Atmosphäre zu machen.

www.weinfreunde-thunersee.ch