12.06.2018

Einfach aus Freude singen und musizieren

Phoebe Fuller ist mit «Sing in Thun» bereits sehr erfolgreich unterwegs und will nun in Belp ein ähnliches Projekt starten: den Morgenchor für Frau 21?+.

Phoebe Fuller ist mit «Sing in Thun» bereits sehr erfolgreich unterwegs und will nun in Belp ein ähnliches Projekt starten: den Morgenchor für Frau 21?+.

Belp • Die Musikschule Region Gürbetal startet nach den Sommerferien mit drei neuen Gruppenangeboten. Angesprochen sind Erwachsene.

Jürg Amsler

«Es braucht nicht viel. Zeit, Wille und Mut genügen vollkommen, um gemeinsam etwas Neues erlernen zu können.» Dorothee Schmid, Leiterin der Musikschule Region Gürbetal, fasst zusammen, welche Voraussetzungen mitgebracht werden müssen, um bei den drei neuen Angeboten der Musikschule mitmachen zu können. Mit diesen wird – wenn genügend Anmeldungen eingegangen sind – nach den Sommerferien gestartet.


Morgenchor für Frauen


Für einmal sind nicht Kinder und Jugendliche die Zielgruppe, sondern Erwachsene. «So zum Beispiel Frauen mit Alter 21?+. Sie können wöchentlich, immer an einem Donnerstagvormittag, im Morgenchor mehrstimmig mitsingen. Anschliessend an die Proben wird gemeinsam Kaffee getrunken.» Dorothee Schmid präzisiert: «Der Kurs wird, wenn mindestens 15 Sängerinnen sich anmelden, semesterweise geführt. Gestartet wird am 16. August und während der Schulferien finden keine Proben statt. Ziel sind zwei öffentliche Auftritte, einer mit einer Liveband am 24. Januar 2019.» Mitmachen könnten alle, die Freude am Singen hätten. Die Teilnehmerinnen müssten sich lediglich verpflichten, an den Proben und den Konzerten teilzunehmen.


«Die Idee des Morgenchors kam von Phoebe Fuller, der Leiterin des Jugendchors der Musikschule Region Gürbetal. Sie leitet auf privater Basis seit Jahren ein ähnliches Projekt in Thun und ist mit ‹Sing in Thun› sehr erfolgreich unterwegs.» Die Musikschulleiterin weiss, dass Phoebe Fuller als ausgewiesene Chorleiterin mit einem grossen Wissen die ideale Person für diesen Morgenchor ist und die Teilnehmerinnen nicht nur im mehrstimmigen Chorgesang, sondern auch in der Stimmbildung unterrichten kann. Bei den Proben begleitet Andreas Menzi (er unterrichtet an der Musikschule Klavier) den Chor.


Eine Nische besetzen


«Mit diesem Angebot wollen wir die anderen Chöre in Belp in keiner Weise konkurrenzieren. Wir wollen Frauen einzig die Möglichkeit bieten, die Freude am Singen zu wecken oder sich gesanglich weiterzubilden», sagt Dorothee Schmid und ist überzeugt, dass die Musikschule Region Gürbetal eine Nische besetzen kann, die dem Bedürfnis der heutigen Gesellschaft entspricht. Viele seien nicht bereit, sich in einem Verein zu engagieren, wollten ihre Freizeit dennoch individuell sinnvoll gestalten, sagt Schmid und fügt an, dass der Kurs – im Gegensatz zum Unterricht der Kinder und Jugendlichen – von Kanton und Gemeinden nicht subventioniert wird, die Kosten von den Teilnehmerinnen zu tragen sind.


Klarinette und Perkussion


Mit «Clarinets Unlimited», einem Einsteiger-Gruppenangebot für Erwachsene, soll mit Beginn des nächsten Semesters die Gelegenheit geboten werden, im Gruppenunterricht die Klarinette als vielseitiges Instrument kennen und spielen zu lernen. Geleitet wird dieser Kurs von Gerrit Boeschoten, Klarinettenlehrer an der Musikschule Region Gürbetal. Und sein Kollege, Perkussionslehrer Peter Zwahlen, will mit Rhythmus- und Musikspielen aus aller Welt neue Impulse für die musikalische Arbeit in Gruppen vermitteln und das Rhythmusgefühl fördern.